Kremser verkaufte gestohlene Fahrräder online: Festnahme in Wien

Der Mann hatte die Fahrräder gestohlen und dann online weiterverkauft.
Der Mann hatte die Fahrräder gestohlen und dann online weiterverkauft. - © APA/dpa/Sujet
Ein 29-Jähriger aus Krems an der Donau wurde ausgeforscht, nachdem er gestohlene Fahrräder im Internet zum Verkauf angeboten hatte. In Wien klickten für ihn die Handschellen.

Der Mann wurde am Dienstag in Wien-Döbling festgenommen, an seiner Wohnadresse wurden die Beute und das Tatwerkzeug entdeckt, berichtete die NÖ Polizei am Donnerstag.

Der 29-Jährige soll von Juli bis August zwei Fahrräder gestohlen haben, die jeweils mit einem Schloss gesichert an öffentlichen Plätzen abgestellt waren. Dazu verwendete er einen Bolzenschneider und einen Seitenschneider, die später sichergestellt wurden.

Gestohlene Fahrräder im Internet zum Verkauf angeboten

Beamte der Polizeiinspektion Krems entdeckten, dass die beiden Fahrräder jeweils für einem dreistelligen Betrag auf einer Onlineplattform zum Verkauf angeboten wurden, und forschten den Anbieter aus. Bezüglich möglicher weiterer Taten werde noch ermittelt, hieß es von der Landespolizeidirektion.

Der Beschuldigte sei geständig, er wurde von der Staatsanwaltschaft angezeigt.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen