Kraftklub – wegen Beleidigung von rechter Bewegung angezeigt

Frontmann Felix Brummer soll die Bewegung Pro Chemnitz beleidigt haben.
Frontmann Felix Brummer soll die Bewegung Pro Chemnitz beleidigt haben. - © Facebook/Kraftklub
Die vorletztjährigen Headliner des Szene Openair haben vor kurzem strafrechtliche Probleme bekommen.

Wie Kraftklub am Montag auf ihrer Facebook Seite mitteilte, wurde ihr Frontmann Felix Brummer von der rechtsgesinnten Bürgerbewegung Pro Chemnitz angezeigt. Grund dafür sei eine Aussage welche Felix im Juni auf einem Konzert getätigt habe. ” …das geht übrigens auch raus an die ganzen Vollidioten, die sich ne ganze Weile (unverständlich) versammelt haben, von Pro Chemnitz oder von Pegida oder wie die alle heißen. Fick Finger…”, habe der Frontmann ins Publikum geschrien.

Pro Chemnitz hat nun daraufhin Anzeige wegen Beleidigung erstattet. Die Band Kraftklub ist schon seit längerem für ihre linke Einstellung bekannt und verarbeitet dies auch teilweise in ihren Liedern.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen