Kopfhörer-Erzeuger AKG schließt Wiener Werk

131 Arbeitnehmer sind von der Werksschließung betroffen.
131 Arbeitnehmer sind von der Werksschließung betroffen. - © pixabay.com/TanteTati
Aufgrund des intensiven Wettbewerbsdrucks und struktureller Änderungen wird das Werk im 23. Bezirk geschlossen.

Das Wiener Werk des Mikrofon- und Kopfhörerproduzenten AKG in Wien-Liesing wird geschlossen. Ein Sprecher des Eigentümers, des Harman-Konzerns, bestätigte der APA am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der Gratiszeitung Heute. Betroffen sind 131 Beschäftigte. Sie wurden im Rahmen einer Betriebsversammlung über die Maßnahme informiert.

Der weitere Prozess soll nun schrittweise ablaufen. Spätestens 2017 soll die Produktion zur Gänze eingestellt sein. “Jetzt stehen primär die Mitarbeiter im Mittelpunkt”, versicherte der Sprecher. Es werde ein Sozialplan ausgearbeitet. Gleichzeitig soll erörtert werden, ob es Beschäftigungsmöglichkeiten an anderen Standorten – etwa in Ungarn – gebe.

Als Gründe für die Schließung wurden der intensive Wettbewerbsdruck und strukturelle Änderungen genannt. Die Produktion soll, so hieß es, in einzelne “Kompetenzzentren” verlagert werden.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen