Konzert von Wanda in Innsbruck von Behörde untersagt

1Kommentar
Die Innbrucker Fans müssen nun wieder auf Wanda warten.
Die Innbrucker Fans müssen nun wieder auf Wanda warten. - © APA/EPA
Keine “Amore” der Tiroler Behörden für die Wiener Erfolgsband Wanda: Am Freitagabend musste ihr Konzert in der Innsbrucker Music Hall kurzfristig abgesagt werden. Oder präziser: Der Gig wurde behördlich untersagt.

Die Behörde habe die Veranstaltung wegen baulicher Mängel untersagt, teilte der zuständige Stadtrat Gerhard Fritz (Grüne) dem ORF Tirol mit. Sowohl der Veranstalter als auch die Band reagierten mit Unverständnis und verwiesen auf einen positiven Bescheid.

Innsbrucker Behörde sagte Konzert kurzfristig ab

Die Betriebsanlagengenehmigung für die Music Hall sei seit einem Jahr ausständig, erklärte Fritz. Erst am Donnerstag hätte der Veranstalter die Fertigstellungsanzeige ins Amt gebracht. Bei einer Nachschau hätten die Beamten der Baupolizei festgestellt, dass beispielsweise wichtige Brandschutztüren oder ein Rauchabzug in der Garage fehlten.

Dabei handle es sich um Punkte, die laut Anzeige fertiggestellt sein müssten.

Keine “Gefahr im Verzug”

Anders hingegen die Darstellung des Veranstalters: “Es tut uns sehr leid, euch mitteilen zu müssen, dass das Wanda Konzert in der Music Hall Innsbruck von Seite des Stadtmagistrats Innsbruck, trotz ordnungsgemäßer Bewilligung des Veranstaltungsamtes, untersagt wurde”, hieß es in einem Posting auf Facebook. Der rechtskräftige Bescheid für die Veranstaltung sei kurzfristig vom Stadtmagistrat Innsbruck für nichtig erklärt worden. Deshalb habe man das Konzert am Freitagnachmittag “überraschend” absagen müssen, sagte die Betriebsleiterin der Music Hall, Natalie Schretter, der “Tiroler Tageszeitung”.

Der Vermieter der Konzerthalle, Klaus Wittauer, erklärte, er verstehe die Entscheidung nicht, weil “keine Gefahr in Verzug” gewesen sei.

Wanda: “Hard Times for Rock and Roll…”

Auch die Band selbst meldete sich auf Facebook zu Wort und war nicht gerade angetan von der Entscheidung der Behörde: “Hard Times for Rock and Roll…Trotz gültigem Bescheid wurde unser Konzert heute Abend in der ausverkauften Innsbrucker Music Hall von den örtlichen Behörden abgesagt… Wanda, Veranstalter und Music Hall sind entsetzt und betroffen”. Dazu posteten die Wiener ein Foto, auf dem sie mit Schildern mit den Aufschriften “Amore”, der Titel ihres Debütalbums, und “Innsbruck” zu sehen sind.

Das Konzert von Wanda, das mit rund 1.300 Fans ausverkauft war, wurde auf den 19. November verschoben. Die Karten behalten ihre Gültigkeit, teilten die Veranstalter am späten Freitagabend mit.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel