Konzert-Highlights in Wien im Juli 2015

Von Amina Beganovic
Akt.:
Viele Konzerte gibt es auch im Juli in Wien.
Viele Konzerte gibt es auch im Juli in Wien. - © APA/EPA/Sujet
Der Musik-Sommer geht fröhlich weiter: Auch im Juli können sich Fans auf einige Konzert-Termine in der Stadt freuen. Wir haben hier einen kleinen Überblick zu den Highlights.

Xavier Naidoo

Sänger, Songwriter, Mitbegründer der Söhne Mannheims und Teil des Bandprojektes „XAVAS“  – Xavier Naidoo hat in den vergangenen Jahren das deutschsprachige Pop-Business mitgeprägt. Mit vielen bekannten Hits lädt der deutsche Singer-Songwriter zum sommerlichen Open-Air in Wien: Auf seiner “Frei sein – Open Air 2015″-Tour macht er nämlich im Prater Halt. Live am 5. Juli auf der Kaiserwiese.

Joan Baez

Joan Baez macht sich auf Richtung Österreich: Die Bürgerrechtlerin und Pazifistin, die vor allem durch ihre klare Stimme und ihr politisches Engagement gegen den Vietnamkrieg und die Rassentrennung bekannt wurde, gehört zu den ganz großen Namen des US-Folks. Nicht nur für Fans ein echter Tipp: Die 74-Jährige wird in diesem Monat in Linz und Wien gastieren. Am 5. Juli live in der Arena, Open Air.

Roxette

Bis heute hat Roxette rund 75 Mio. Alben verkauft, wie es in der Ankündigung zur Tour heißt. Ihre bisher letzte Studioplatte liegt allerdings schon etwas zurück. Das Album “Travelling” veröffentlichten die beiden Musiker 2012. Damit, und mit vielen weitern Hits kommen sie nun live zu uns: Am 8. Juli gastieren Per Gessle und Marie Fredriksson in der Wiener Stadthalle.

Billy Idol

It’s gonna be “Hot In The City”: Billy Idol hat musikalische Brücken zwischen Punk und Hardrock gebaut. Der schockblonde Rockrebell, der die Musikwelt mit „Rebel Yell“, „Dancing with Myself“, „Flesh for Fantasy“und „Cradle of Love“eroberte, feierte 2006 mit der CD „Devil’s Playground“sein großes Comeback. Nach über einem Jahrzehnt zog es den Punk-Provokateur wieder auf die Bühnen zurück, die er mit schrillen Songs und aggressiven Attitüden eroberte. Am 8. Juli ist Billy Idol im Rahmen seiner “Kings & Queens Of The Underground – Tour 2015″ erneut bei einem Open Air-Konzert in der Arena zu sehen.

HipHop Open Austria

Am 17. Juli findet das HipHop Open Austria 2015 in der Open Air Arena statt. Und auch in diesem Jahr können sich die Genre-Fans auf sehenswerte Acts und gute Stimmung freuen: Acts wie Joshi Mizu, Prinz Porno, ASD (Afrob & Samy Deluxe) oder A$AP Rocky werden gemeinsam mit den Fans feiern. Weitere Infos zum diesjährigen Programm gibt es hier.

Tocotronic

Im Mai erschien das sage und schreibe 11. Studioalbum von Tocotronic – das “Rote Album” widmet sich (ganz ungewöhnlicherweise) der Liebe, Romantik und dem inneren Kind – und klingt dabei so wunderschön nach Tocotronic wie eh und je. Sollte man sich auch live zu Gemüte führen: Am 19. Juli machen Tocotronic & Gäste Halt in der Wiener Arena.

Snoop Dogg

“Drop it like it’s hoooot”: Er ist wohl einer der bekanntesten US-Rapper weltweit. Am 8. Mai brachte Snoop Dogg, der nach einem kurzen Exkurs in die Reggae-Welt sein Alias “Snoop Lion” annahm, sein neues Studioalbum “Bush” auf den Markt. Damit geht es jetzt gen Wien: Das Konzert findet als Deluxe-Ausgabe der Reihe “Beat The Fish” statt, wobei neben Snoop Dogg auch das Berliner Duo Zugezogen Maskulin auf der Bühne stehen wird. Am 22. Juli in der Marx Halle.

Wiener Popfest

Was wäre der Sommer in Wien ohne den Festivalreigen rund um die Karlskirche: Das Popfest feiert in diesem Jahr seine bereits 6. Auflage. Insgesamt 57 Acts treten heuer an vier Tagen auf sechs Bühnen auf. Los geht es am 23. Juli – alle Infos zum Programm gibt es hier.

Rob Zombie

Und noch etwas für die Heavy-Fans: Seit 1996 widmet sich Rob Zombie dem Industrial Rock mit lyrischen Motiven aus der Horror-Szene. Sein Debütalbum Hellbilly Deluxe (1998) stieg in den USA auf Platz 5 der Charts ein, weitere Alben folgten und eroberten die Charts vor allem in den Vereinigten Staaten. 2013 veröffentlichte Rob Zombie das neunte Studioalbum “Venomous Rat Regeneration Vendor”, das auch in Mitteleuropa wieder Chart-Erfolge verbuchen konnte. Nun gibt es ein Wiedersehen in Wien: Horror pur am 31. Juli im Gasometer.

(ABE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen