Konkursverfahren gegen zwei Unternehmen

Akt.:
Konkursverfahren gegen zwei Unternehmen
Sowohl gegen die Baugesellschaft Wallnöfer (Bürs) als auch gegen das Verputze-Unternehmen Bitschnau (Vandans) wurde am Landesgericht Feldkirch das Konkursverfahren eröffnet.

Die Passiva betrugen nach Angaben des Kreditschutzverbands von 1870 (KSV) rund 1,5 Mio. Euro bzw. 510.000 Euro. Insgesamt sind 29 Dienstnehmer betroffen.

Die Eröffnung des Konkursverfahrens gegen die Baufirma Herbert Wallnöfer GmbH mit ihren etwa 15 Dienstnehmern erfolgte auf Grund von Rückständen beim Sozialversicherungsträger. Angaben zu den Aktiva wurden vom KSV nicht gemacht. Ob das Unternehmen noch aktiv tätig ist, stehe noch nicht fest.

Die Bitschnau Verputze GmbH hat Passiva von rund 510.000 Euro Aktiva in Höhe von etwa 35.000 Euro gegenüberstehen. Neben 14 Dienstnehmern sind auch 26 Gläubiger von der Insolvenz betroffen. Das Konkursverfahren wurde auf Antrag der Firma eröffnet. Nach Angaben des Unternehmens gegenüber dem KSV mussten in letzter Zeit erhebliche finanzielle Einbußen hingenommen werden. Diese seien einerseits auf Schadensfälle und Fremdkonkurse, andererseits aber auch auf Probleme mit Arbeitnehmern zurückzuführen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen