Kommt kostenloses ADSL-Internet?

Akt.:
2Kommentare
Die Pariser sollen kostenloses ADSL-Internet für Unternehmen und Haushalte erhalten – Ähnliche Überlegungen gab es auch in Wien – Seit 2004 ist es um die Pläne aber eher ruhig.

Der Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoe (PS) will die französische Hauptstadt flächendeckend mit einem Zugriff zum Breitband-Internet via ADSL ausstatten. „Dadurch soll es den Unternehmen und den Haushalten einschließlich den Kleinverdienern erlaubt werden, kostenlos Zutritt zu ADSL zu erhalten“, betonte der Sozialist am Mittwoch bei einem Neujahrsempfang für die Kommunalpolitiker.

Nach Delanioes Wünschen soll „sehr bald“ ein Wettbewerb ausgeschrieben werden, um das ADSL-Projekt zu verwirklichen. Das Siegerprojekt soll dann vom Pariser Gemeinderat abgesegnet werden. „Dies wäre eine Art, Paris zu dienen, seiner Modernität, wirtschaftlichen Dynamik und selbst der Demokratie“, betonte der Stadtvater der Seine-Metropole und fügte hinzu, dass die Haushalte auf dem Wegg auch Zutritt zum Digitalfernsehen erhalten sollen.

Ähnliche Überlegungen gab es auch in Wien. Im Februar 2004 gab die Stadtregierung eine Studie für eine Glasfasernetz in der Bundeshauptstadt in Auftrag. Seitdem ist es um die Pläne allerdings recht ruhig geworden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel