Kombinierte Bawag-Post in Floridsdorf wurde eröffnet

Akt.:
Heinz Lehner (Bezirksvorsteher Floridsdorf), Wolfgang Klein (Vorstandsdirektor BAWAG P.S.K.), Wolfgang Duchkowitsch (Filialleiter der BAWAG P.S.K.), Gerhard Wächter (Teamleiter Post AG), Dr. Michael Ludwig, (Stadtrat f. Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung) und Walter Hitziger, (Vorstandsdirektor Österreichische Post AG)
Heinz Lehner (Bezirksvorsteher Floridsdorf), Wolfgang Klein (Vorstandsdirektor BAWAG P.S.K.), Wolfgang Duchkowitsch (Filialleiter der BAWAG P.S.K.), Gerhard Wächter (Teamleiter Post AG), Dr. Michael Ludwig, (Stadtrat f. Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung) und Walter Hitziger, (Vorstandsdirektor Österreichische Post AG) - © Thomas Preiss
Unter intensiven Protesten der Anrainer wurde gestern, Montag, die gemeinsame Post-BAWAG-Filiale in Wien am Franz-Jonas-Platz eröffnet. Die Bank jubelt, die Anrainer knirschen mit den Zähnen.

Besonderen Grund zum Feiern sah die Bank deswegen, weil die Floridsdorfer Filiale die größte Österreichs ist. Nicht nur das, sie ist auch die am meisten frequentierte. Die Bank möchte diese Frequenz weiter steigern.

Bawag und Post unter einem Dach

Die Filialoffensive der BAWAG P.S.K. und der Österreichischen Post sieht vor, bis Ende des Jahres rund 520 gemeinsame Filialen in ganz Österreich zu betreiben. Unabhängig davon, ob nun die Post bestehende Bankfilialen ergänzt oder umgekehrt: Die neuen Standorte werden vor der gemeinsamen Neueröffnung von Grund auf modernisiert, optimiert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Schlussendlich sind BAWAG P.S.K. und Post unter einem Dach vereint. 

Die Anrainer fürchten jedoch, dass die gute, alten Postfiliale bald nicht mehr dort sein wird, wo sie schon immer war. Weitere Wege werden beklagt, doch die Bawag wiegelt ab: Das sei für manche Postkunden leider wahr, jedoch würden im Endeffekt mehr Filialen entstehen. Außerdem würden die Banköffnungszeiten ab sofort viel länger sein, da sie an die der Post angepasst würden. Mit Filialen, die am Nachmittag nur noch sporadisch offen hätten, sei Schluss. Und auch der Samstag sei ab sofort von 8 bis 12 Uhr Banktag.

Hohe Kundennachfrage am Spitz

Mit der Neueröffnung der neuen Filiale am Franz-Jonas Platz 8 nutzen Post und Bawag die Gelegenheit, die Räumlichkeiten der hohen Kundennachfrage anzupassen. Mit mehr rund 560 m2 Gesamtfläche auf zwei Etagen sind die beiden heimischen Traditionsunternehmen gut für die Zukunft aufgestellt. Im Post-Bereich stehen den Kunden sieben Mitarbeiter an fünf Postschaltern zur Verfügung, seitens der BAWAG P.S.K. widmen sich 19 Bankberater an fünf Express-Beraterplätzen und zwölf Premium-Beratungszonen der Kundenberatung und -betreuung.

100 neue Filialen in Wien geplant

Für den Wiener Raum sind bis Ende 2012 insgesamt 100 neue gemeinsame Standorte der Bawag mit der Post geplant. Derzeit sind bereits 29 Filialen neuen Typs realisiert. Die Bürgerproteste waren allerdings nirgends so ausgeprägt – vor allem deshalb, weil gerade an zentralen Orten die Post- und  Bankstandorte nicht gar so unterschiedlich sind.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung