Kolosseum öffnet obere Etagen für Besucher

Ganz von oben sieht man am besten
Ganz von oben sieht man am besten - © APA (AFP)
Das Kolosseum in Rom, eines der meistbesuchten Monumente der Welt, lockt Besucher mit neuen Attraktionen. Italiens Kulturminister Dario Franceschini weihte am Dienstag den Zugang zu einem weiteren Teil der jahrzehntelang verschlossenen dritten Etage, sowie zur vierten und fünften Ebene ein. Von der fünften und letzten Ebene aus kann man einen atemberaubenden Ausblick genießen.

Die Einweihung des neuen Rundgangs durch das Kolosseum ist eine wichtige Etappe, nachdem bereits die Gänge im Untergrund, einst “Betriebsräume” für die Gladiatoren und wilden Tiere, zum Teil für Touristen freigegeben wurden. Die äußere Restaurierung des Kolosseums, die 25 Millionen Euro kostete, wurde im vergangenen Jahr beendet.

6,4 Millionen Touristen besuchten 2016 das Kolosseum, bis Ende 2017 soll diese Zahl weiterhin steigen. Am vergangenen Sonntag, an dem man das Monument gratis besichtigen konnte, wurde das Kolosseum von 31.000 Besuchern bestürmt.

Das Kulturministerium arbeitet an der Einrichtung eines archäologischen Parks rund um das Kolosseum, der auch die Kaiserlichen Foren mit einschließen soll. Das Kolosseum soll somit künftig unter Kontrolle des Kulturministeriums und nicht mehr des römischen Denkmalschutzes stehen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung