Kokain-Dealer: Zwei Jahre Haft für Wiener Szenewirt

Der Kokaindealer muss ins Gefängnis.
Der Kokaindealer muss ins Gefängnis. - © APA (Symbolbild)
Um seine eigene Sucht zu finanzieren, verkaufte der Gastronom Kokain an einige seiner Stammgäste. Die ingesamte Menge soll sich während eines Zeitraums von zehn Jahren auf ein Kilo der Droge belaufen.

Der Wirt eines Wiener Szenelokals, der sich mit dem Verkauf von Kokain an einige Stammgäste seine eigene Sucht finanziert hatte, ist am Freitag im Landesgericht als Suchtgifthändler zu zwei Jahren unbedingter Haft verurteilt worden. Seine langjährige Kellnerin, die immer dann einsprang, wenn der Chef nicht zugegen war, erhielt eineinhalb Jahre unbedingt. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Die herkömmlichen Geschäfte des in Wien-Neubau ansässigen Lokals gingen eher schlecht. Zwischendurch war die Bar sogar geschlossen, weil reguläre Kundschaft ausblieb. Der 62-jährige Wirt wusste sich zu behelfen, indem er einige langjährige Bekannte unter der Hand mit Suchtgift versorgte. Ehe er sich als Gastronom versuchte, hatte der Mann als Musiker gearbeitet und war daher in der Szene recht gut vernetzt.

Dealer mit prominenter Kundschaft

Den Feststellungen des Schöffensenats (Vorsitz: Patrick Aulebauer) zufolge, brachte der 62-Jährige zwischen 2005 und Februar 2015 insgesamt knapp ein Kilogramm Kokain an den Mann. Zu den Abnehmern zählten unter anderem ein bekannter Kabarettist sowie ein prominenter Unternehmer. Demgegenüber ging das Gericht – entgegen der Staatsanwaltschaft – davon aus, dass ein in der Anklageschrift angeführter Prominenten-Anwalt nicht zu den Koks-Kunden gehörte.

Das Suchtgift soll von bescheidener Qualität und unter anderem mit einem Abführmittel gestreckt gewesen sein. Ein Zeuge, der dazu am Freitag vernommen wurde, nannte es wörtlich “an Schaß”. Während der Wirt und die 58-jährige Kellnerin ihre Strafen nach Rücksprache mit ihren Verteidigern Herbert Eichenseder und Peter Philipp annahmen, gab die Staatsanwältin vorerst keine Erklärung ab.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen