Kokain-Deal führte Polizei zu Geige von Emma West

Die Geige von Emma West wurde bei der Verhaftung der Verdächtigen sichergestellt.
Die Geige von Emma West wurde bei der Verhaftung der Verdächtigen sichergestellt. - © BPD Wien
Begonnen hatte der Fall mit einer verschwundenen Geige, geendet mit drei Festnahmen im Drogenmilieu. Das Landeskriminalamt konnte einen etwas ungewöhnlichen Fall von Beschaffungskriminalität aufklären.

Am 15. September hatte die Violinistin Emma West den Diebstahl ihrer Geige samt zwei Bögen gemeldet. Rund einen Monat später, am 17. Oktober, klickten in Wien für drei Männer die Handschellen. Neben dem Instrument wurden mehr als 150 Gramm Kokain, zwei Waffen und eine Maske sichergestellt.

Geige in Wien “verschwunden”

Mitte September landete die Geigerin eines australischen Orchesters am Flughafen Wien-Schwechat und fuhr von dort mit der S-Bahn nach Wien-Rennweg zu ihrer Unterkunft. Dort bemerkte die Musikerin, dass ihre Geige und zwei wertvolle Bögen verschwunden waren – gesamter Schätzwert mehr als 40.000 Euro – und erstattete Anzeige. Das Instrument und die Geigenbögen waren in den Besitz des dem Wiener Suchtgiftmilieu zugehörenden 20-jährigen Daniel P. gelangt. “P. erkannte den möglichen Wert (…) und wollte sie daher im Dorotheum schätzen lassen”, heißt es von der Polizei. Als dies nicht auf Anhieb gelang, versuchte P. die Geige in der “Szene” los zu werden und dann auch, die Geschädigte auszuforschen, um so möglicherweise an Geld zu kommen.

Verhaftungen nach Kokain-Deal

Soweit kam es dann aber nicht, denn durch Hinweise aus dem Suchtgiftmilieu wurden Köbl und seine Mitarbeiter auf einen größeren Deal aufmerksam, der von P. eingefädelt worden war. Es ging dabei um 158 Gramm Kokain im Wert von rund 15.000 Euro, das ein 39-Jähriger Verdächtiger, der in der “Clubbing-Szene” dealte, für einen 25-Jährigen “aufstellen” sollte – beide waren laut Oberst Erwin Köbl sowohl Dealer als auch Konsumenten. Bereits da wussten die Beamten auch von der Existenz des Instruments und der Geigenbögen, die P. hinter einem Kasten in seiner Wohnung versteckt hatte. Am 17. Oktober schlugen dann die Beamten zu und nahmen das Trio fest. Da neben dem Suchtgift auch zwei Waffen, von denen eine scharf war, auch eine Maske gefunden wurde, wird auch hier noch kriminaltechnisch ermittelt. Emma West hat ihre Violine aber längst wieder. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen