Kofi Annan wieder in der Heimat

1Kommentar
Kofi Annan wieder in der Heimat
Der ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan ist in seine Heimat Ghana zurückgekehrt, wo viele ihn gern als Kandidaten für die Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr sehen würden.

„Ich komme von einer langen Reise zurück, heute schließt sich der Kreis und ich freue mich darauf, mit meinen Landsleuten zusammenzusitzen“, sagte Annan am Dienstagabend in Ghana. Hunderte Menschen empfingen den berühmtesten Sohn des Landes am Flughafen von Accra mit Fähnchen, Trommeln und traditionellen Tänzen. „Es war ein wundervoller Empfang, wir sind glücklich, zu Hause zu sein“, sagte der 68 Jahre alte Annan, der zusammen mit seiner schwedischen Frau Nane eintraf.

Eine Gruppe von Annan-Anhängern wirbt derzeit für seine Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl. „Wir glauben, dass Annan am besten qualifiziert ist, um unsere demokratische und wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben“, betonen seine Unterstützer. „Annan ist die beste Antwort auf unsere Gebete für eine effiziente politische Führung.“ Annan hatte jedoch bereits durchblicken lassen, dass er nicht an dem Präsidentenamt in seiner Heimat interessiert sei. „Ich brauche erst einmal lange Ferien und dann werde ich versuchen, einen Mittelweg zwischen Reflexion und Aktion zu finden“, sagte er kurz vor Ende seiner Amtszeit am Rande der Klimakonferenz in Nairobi.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel