Kölner Krise fand auch in Europa League Fortsetzung

Schmerzhafter Zusammenstoß zwischen Heintz und Racic
Schmerzhafter Zusammenstoß zwischen Heintz und Racic - © APA (dpa)
Der 1. FC Köln kommt weiter nicht auf Touren. Das Team von Peter Stöger, das in der deutschen Fußball-Meisterschaft nach sechs Runden erst bei einem Punkt hält, verlor am Donnerstag in der Europa League gegen Roter Stern Belgrad zu Hause 0:1 und ist weiter punktlos. Im Parallelspiel der Gruppe H überzeugte Topfavorit Arsenal mit einem 4:2 bei BATE Borisow.

Theo Walcott schnürte dabei einen Doppelpack für die Gunners, Olivier Giroud erzielte seinen 100. Treffer im Arsenal-Dress. Die makellosen Engländer führen die Tabelle zwei Punkte vor Roter Stern an.

Ex-Teamkapitän Andreas Ivanschitz gab beim 3:1-Sieg seines Clubs Viktoria Pilsen gegen Hapoel Beer-Sheva ab der 74. Minute sein Debüt und lieferte den Assist zum 2:1 nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung. Die Tschechen liegen in der Gruppe G mit drei Punkten hinter Steaua Bukarest an zweiter Stelle.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen