Hirscher in Kranjska Gora überlegen in Front

Akt.:
Hirscher will sich nicht zu früh freuen
Hirscher will sich nicht zu früh freuen - © APA
St.-Moritz-Doppelweltmeister Marcel Hirscher hat seine bestechende WM-Form offenbar in den alpinen Ski-Weltcup übergeführt. Der Salzburger, dem der sechste Gesamtweltcup-Sieg bald auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen sein wird, liegt nach dem ersten Durchgang des Riesentorlaufs in Kranjska Gora fast eine Sekunde (0,96 Sek.) vor dem zweitplatzierten Henrik Kristoffersen aus Norwegen in Front.

>>>Hier geht’s direkt zum Liveticker<<<

Auf Platz drei fuhr am Samstagvormittag der Schweizer Justin Murisier (+1,10). Zweitbester Österreicher war Vizeweltmeister Roland Leitinger (1,47) als Achter, unmittelbar dahinter reihte sich Philipp Schörghofer (1,48) ein. Der Franzose Alexis Pinturault, der theoretisch wie Kristoffersen noch die Möglichkeit hat, Hirscher im Gesamtranking abzufangen, schied mit Startnummer eins aus. Der zweite Durchgang beginnt um 12.30 Uhr.

Die Vorarlberger Starter Marcel Mathis, Daniel Meier und Christian Hirschbühl landeten auf den Plätzen 26, 30 und 35.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen