Klimt-Bilder: Ab Dienstag wieder zu sehen

Akt.:
4Kommentare
Klimt-Bilder: Ab Dienstag wieder zu sehen
Die am Freitag vergangener Woche nach einer Drohung abgehängten Klimt-Bilder sind ab Dienstag (10 Uhr) wieder in der Österreichischen Galerie Belvedere zu sehen. Dies bestätigte ein Sprecher des Museums auf Anfrage.

Nach Rücksprache mit der UNIQA-Versicherung seien „die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen getroffen“, hieß es. Nähere Details darüber wollte man nicht nennen. Die Bilder sollen am Montagnachmittag wieder aus dem Depot geholt und aufgehängt werden, hieß es.

Die Gemälde „Adele Bloch-Bauer I“, „Adele Bloch-Bauer II“, „Apfelbaum“, „Buchenwald/Birkenwald“ und „Häuser in Unterach am Attersee“ werden nach einem Schiedsspruch an die Bloch-Bauer-Erbin Maria Altmann restituiert. Der mutmaßliche Versender einer Droh-Email an Altmanns Anwalt Randol Schoenberg, ein Niederösterreicher (Jahrgang 1955), war am Freitag schnell ausgeforscht worden. Von dem Niederösterreicher gehe keine Bedrohung mehr aus, hieß es auf APA-Anfrage im Innenministerium.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel