Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kleinmann sieht Weichen für Wiens Beach Volleyball Turnierzukunft gestellt

In Wien könnten in Zukunft häufiger Beach Volleyball Turniere stattfinden.
In Wien könnten in Zukunft häufiger Beach Volleyball Turniere stattfinden. ©APA (Sujet)
Während sich Klagenfurt über viele Jahre hinweg als "Hotspot" der Beach Volleyball World Tour behauptet hat, ist sich ÖVV-Präsident Peter Kleinmann sicher, dass die WM die Weichen für Wiens Turnierzukunft gestellt hat.

ÖVV-Präsident Peter Kleinmann ist sich sicher, dass diese Titelkämpfe die Weichen für Wiens Turnierzukunft gestellt haben. “Beach-Volleyball ist auf die Donauinsel zurückgekehrt”, erinnerte er gegenüber der APA – Austria Presse Agentur an das dort 1996 ausgerichtete EM-Turnier, als Nik Berger/Hannes Kronthaler Fünfte geworden waren. “Man hat immer gesagt, Klagenfurt kann man nicht toppen. Man kann es toppen. Jetzt ist Wien das Mekka des Beach-Volleyballs.”

Gerüchte über Beach Volleyball WM-Vertrag mit Wien

Gerüchte, dass Wien nun auf Jahre hinaus einen WM-Vertrag mit dem Weltverband (FIVB) abschließen und das Stadion an der Floridsdorfer Brücke stehenbleiben würde, seien ohne Grundlage. Nichtsdestotrotz sei der Boden für ein Da Capo eines großen Turniers geebnet. Kleinmann: “Das Potenzial von Wien für so eine Veranstaltung ist gigantisch. Für die jungen Leute in Wien, NÖ, Burgenland, Tschechien, Slowakei, Ungarn – das Einzugsgebiet ist gewaltig.”

Daher sehe der 69-Jährige kein Problem, würde Wien zum jährlichen Schauplatz auf der World Tour. “Da mache ich mir keine Sorgen. Denn das hat da eingeschlagen, ich bin ziemlich euphorisiert von der Geschichte. Von der Organisation, von der Veranstaltung – und sportlich haben wir auch einiges erreicht”, meinte Kleinmann nach dem Achtelfinaleinzug von Clemens Doppler/Alexander Horst.

Tobias Winter äußerte nach seinem Out im Sechzehntelfinale an der Seite von Robin Seidl bereits Vorfreude auf seinen nächsten Wien-Auftritt. Dass es den geben werde, sei für ihn sicher. Die Garantie gebe die Person von Organisator Hannes Jagerhofer. “Ich bin mir sicher, dass er so unglaublich weitermacht, dass wir das noch ein paarmal genießen können”, prophezeite der 23-Jährige. “Ich bin mir sicher, es kommt noch größer, noch besser.”

>> Mehr Infos und Nachrichten zur Beach Volleyball WM in Wien

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Beach-Volleyball WM
  • Kleinmann sieht Weichen für Wiens Beach Volleyball Turnierzukunft gestellt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen