Kleinkind in Kärnten von heißem Wasser verbrüht

Akt.:
Ein eineinhalb Jahre altes Mädchen ist am Freitag im Haus seiner Großeltern in Afritz (Bezirk Villach-Land) von heißem Wasser verbrüht worden. Das Kind war nach Angaben der Polizei im Badezimmer im ersten Stock ins Waschbecken geklettert und hatte den Heißwasserhahn aufgedreht.


Die Mutter und das Kind aus Klagenfurt waren zu Besuch bei den Großeltern. Während sie sich in der Küche aufhielten, lief das Mädchen mehrmals zwischen den Zimmern hin und her. In einem unbeobachteten Moment gelangte es ins Badezimmer, wo das Unglück passierte. Die Kleine erlitt Verbrühungen am Bauch und an den Beinen, sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen