Kleiner Macho

Kleiner Macho
© AP
Bradley Cooper (35) genießt seinen Ruf als Frauenschwarm in vollen Zügen.

Dadurch, dass sich der Hollywood-Beau (‘Hangover’) durch seine Rollenwahl mittlerweile den Ruf eines Herzensbrechers erarbeitet hat, genießt er es nun, ständig von einer Horde Frauen verfolgt zu werden, die einen Blick auf seinen A-Team-gestählten Körper werfen wollen. Daran muss sich Cooper zwar erst noch gewöhnen und gibt zu, dass es seltsam sei, von atemlosen Frauen angestarrt zu werden, die er noch nie zuvor gesehen hat. Dennoch – der Star beschwert sich nicht und genießt die Komplimente: “Nein, aber das wäre doch was, oder nicht?” antwortete der derzeitige Freund von Renée Zellweger auf die Frage, ob ihm schon Slips zugeworfen wurden. “Aber es ist noch nie passiert. Wäre das spaßig? Ich denke, das hängt von den Unterhosen ab.”

Bradley findet es seltsam, dass die Leute die Charaktere, die er spielt, als attraktiv wahrnehmen. In ‘Hangover’ spielte er den Dauersingle Phil Wenneck – der einzige Mann, der nicht an dem Baby, das eine wichtige Rolle in dem Film spielt, interessiert ist: “Er wollte das Baby bei dem Tiger lassen . deswegen liebe ich es besonders, dass die Leute ihn als charmanten, netten Typen sehen”, lachte Bradley Copper im Gespräch mit der Augustausgabe der britischen ‘Elle’: “Das sagt eine Menge aus!”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen