Kiyoka Hashimoto zur Ersten Solotänzerin des Wiener Staatsballetts ernannt

Kiyoka Hashimoto ist nun Erste Solotänzerin.
Kiyoka Hashimoto ist nun Erste Solotänzerin. - © APA
Die Japanerin Kiyoka Hashimoto ist zur Ersten Solotänzerin des Wiener Staatsballetts ernannt worden.

Geboren in Hyogo wurde sie im Izumi Ballet in Japan und im Cannes Jeune Ballet ausgebildet, 2004 wurde Hashimoto am Dresden Semperoper Ballett engagiert. 2008 wurde sie Mitglied des Balletts der Wiener Staatsoper und Volksoper, 2010 erfolgte ihre Ernennung zur Halbsolistin des Wiener Staatsballetts, 2012 avancierte sie zur Solotänzerin  –  und nun wurde sie zur Ersten Solotänzerin ernannt.

Das erste Mal als Erste Solotänzerin wird Kiyoka Hashimoto am Ostermontag auf der Staatsopernbühne stehen – als Gulnare in Manuel Legris’ “Le Corsaire”.

Mehr Informationen hier.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung