Kinderbetreuungsplätze: Nur Wien übertrifft EU-Vorgabe in Österreich

Wien hat beim Thema Kinderbetreuung in Österreich die Nase vorn.
Wien hat beim Thema Kinderbetreuung in Österreich die Nase vorn. - © APA
Die aktuelle Quote bei den Plätzen für Kinder zwischen null und drei Jahren liegt bei 45,7 Prozent. Bei den drei- bis sechsjährigen gibt es in Wien vollen Betreuungsstand.

Für knapp jedes zweite Wiener Kind zwischen null und drei Jahren gibt es einen Betreuungsplatz. Konkret liegt die aktuelle Quote bei 45,7 Prozent, teilte Bildungsstadtrat Christian Oxontisch (SPÖ) am Freitag via Aussendung mit. Damit konnte der Wert im Vergleich zum Vorjahr (43,1 Prozent) geringfügig gesteigert werden. Insgesamt gibt es in diesem Alterssegment nun rund 25.500 Plätze.

Wien übertreffe als einziges Bundesland die EU-Vorgabe (“Barcelona-Ziel”), die einen Versorgungsgrad von mindestens 33 Prozent bei Kindern bis zu drei Jahren vorsieht, freut man sich im Rathaus. Trotzdem sollen weiterhin jährlich etwa 3.000 neue Krippenplätze geschaffen werden.

Bei Kindern zwischen drei und sechs Jahren hält man bereits seit längerem bei einem Versorgungsgrad von mehr als 100 Prozent. Das heißt, dass es für den Nachwuchs jedenfalls einen fixen Platz gibt, jedoch nicht immer im Wunschkindergarten.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen