Akt.:

Kinderaktivistin Malala kann erstmals aus Krankenbett aufstehen

Pakistanische Kinder beten für die angeschossene Kinderaktivistin Malala Yousafzai. Pakistanische Kinder beten für die angeschossene Kinderaktivistin Malala Yousafzai. - © EPA
Die bei einem Taliban-Überfall lebensgefährlich verletzte pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai ist erstmals aus ihrem Krankenbett aufgestanden. Sie habe zudem schriftlich ein paar Worte mit dem Personal gewechselt, sagte Dave Rosser, Arzt im Queen-Elizabeth-Krankenhaus im englischen Birmingham, am Freitag vor Journalisten.

Korrektur melden

Noch sei Malala aber nicht außer Lebensgefahr. Ihre Genesung werde mehrere Wochen dauern, schätzte der Mediziner des auf kriegsversehrte Soldaten spezialisierten Krankenhauses. Bei dem Überfall sei eine Kugel oberhalb von Malalas linkem Auge eingedrungen und habe Teile des Kiefers zerstört, sagte Rosser. Der Schädel solle rekonstruiert werden, sobald Malala ausreichend stabil sei. Noch bereiteten durch die Kugel verursachte Infektionen den Medizinern Sorgen. Rosser gab Malalas Alter mit 15 an, nachdem bisher stets von 14 Jahren die Rede war. Wegen eines Luftröhrenschnitts kann das Kind laut Rosser derzeit nicht reden. Das medizinische Personal habe versucht, Malalas Vater per Telefon zu ihr sprechen zu lassen, berichtete der Sender ITV.

Masala wurde Opfer der Taliban

Zwei Taliban-Kämpfer hatten Malala in der vergangenen Woche im Swat-Tal im unruhigen Nordwesten Pakistans angegriffen, als sie im Schulbus unterwegs war. Sie wurde von Kugeln im Kopf und in der linken Schulter getroffen. Tagelang rang sie mit dem Tod. Nach der Behandlung in Militärkrankenhäusern in Pakistan wurde sie schließlich nach Birmingham ausgeflogen.

Einsatz für Bildung von Mädchen

Malala hatte vor drei Jahren damit begonnen, auf einer Blog-Seite der britischen Rundfunkgesellschaft BBC über Gräueltaten der Taliban im Swat-Tal zu schreiben. Sie setzte sich auch für das Recht auf Bildung für Mädchen ein. Die Taliban haben in Malalas Heimat zahlreiche Mädchenschulen geschlossen oder zerstört.

(APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Syrischer Al-Kaida-Kommandant bei Explosion getötet
In Syrien ist nach Angaben von Islamisten ein hochrangiges Mitglied der Al-Kaida bei einer Explosion getötet worden. [...] mehr »
PLO beschloss Ende der Sicherheitskooperation mit Israel
Der Zentralrat der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) hat in einer für die Autonomiebehörde potenziell [...] mehr »
Familie von Michael Brown will auf Schadenersatz klagen
Die Familie des getöteten schwarzen US-Teenagers Michael Brown plant eine Zivilklage gegen den weißen Polizisten [...] mehr »
Wiener KAV-Mediziner protestierten gegen Kürzungen
Rund 300 bis 400 Ärzte haben am Donnerstag hinter dem Wiener Rathaus unter dem Motto "Schützen wir unsere Spitäler" [...] mehr »
Boko Haram verübte in Nigeria weitere Massaker
Die Islamistengruppe Boko Haram hat im Nordosten Nigerias erneut mehrere Massaker angerichtet. In dem Dorf Njaba im [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren