Kellerbrand in Simmering: Bewohnern wurde Fluchtweg abgeschnitten

Den Bewohnern wurde bei dem Kellerbrand in Simmering der Fluchtweg abgeschnitten.
Den Bewohnern wurde bei dem Kellerbrand in Simmering der Fluchtweg abgeschnitten. - © MA 68 Lichtbildstelle
Am Pfingtsonntag brach ein Kellerbrand in einem Wohnhaus in Wien-Simmering aus. Bei dem Brand wurde den Bewohnern der Fluchtweg abgeschnitten. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr löste Alarmstufe zwei aus und brachte das Feuer rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand, berichtete die Berufsfeuerwehr.

Kellerbrand in der Simmeringer Hauptstraße

Kurz nach 9.00 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einer Wohnhausanlage in der Simmeringer Hauptstraße gerufen. Zahlreiche Personen machten sich bereits auf ihren Balkonen bemerkbar, durch den Rauch in den Stiegenhäusern war ihnen der Fluchtweg abgeschnitten. Sie wurden von den Feuerwehrleuten aufgefordert, auf den Balkonen bzw. in den Wohnungen zu bleiben – alle hielten sich besonnen daran.

Die Atemschutztrupps brachten den Kellerbrand rasch unter Kontrolle. Anschließend wurden die Stiegenhäuser belüftet und rund 20 Wohnungen kontrolliert, ehe die 65 Feuerwehrleute gegen 11.30 Uhr ihren Einsatz beendeten.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen