Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine faule Ausrede: Die Sportallergie gibt es wirklich

Es gibt tatsächlich Menschen, die gegen Sport allergisch sind.
Es gibt tatsächlich Menschen, die gegen Sport allergisch sind. ©Pixabay.com (Sujet)
Eine Allergie gegen Sport wird von vielen als scherzhafte Ausrede benutzt, wenn der Schweinehund einmal mehr über die Motivation zur Bewegung siegt. Doch wussten Sie, dass es die Sportallergie tatsächlich gibt? Alle Infos zu den Symptomen und begünstigenden Faktoren.

Der Fachbegriff für die Sportallergie lautet Anaphylaxie. Die Symptome reichen vom Hautausschlag, über Bewusstlosigkeit bis hin zum tödlichen Kreislaufversagen. Frauen spüren die Erkrankung während ihrer Periode besonders stark- Grund dafür ist der erhöhte Östrogenspiegel. Alkohol und die Einnahme von Schmerzmitteln kann den Ausbruch der Allergie begünstigen. Betroffen von Anaphylaxie sind insbesondere junge, sportliche Menschen. Weitere Infos gibt es im Video.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Keine faule Ausrede: Die Sportallergie gibt es wirklich
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen