Kein Weihnachtsfest ohne Geschenke, Weihnachtsgrüße und Christkind

Was zu Weihnachten unbedingt dazugehört, hat eine Umfrage erhoben
Was zu Weihnachten unbedingt dazugehört, hat eine Umfrage erhoben - © APA (Sujet)
Was zum Fest unbedingt dazugehört, hat eine aktuelle Umfrage erhoben: Weihnachtsgrüße sind für die Österreicher demnach fast genauso ein Muss wie Geschenke. Nur 15,4 Prozent verzichten darauf.

Das Meinungsforschungsinstitut MindTake Research hat vergangene Woche im Auftrag von willhaben.at unter mehr als 1.000 Usern eine repräsentative Umfrage zu den persönlichen Befindlichkeiten der Österreicher in Bezug auf Weihnachten durchgeführt.

Weniger ein Muss: Weihnachtsmärkte

E-Mails (37,2 Prozent), SMS (33,7 Prozent) und handschriftliche Karten (31,7 Prozent) sind die drei beliebtesten Methoden für Weihnachtsgrüße, hat diee Umfrage ergeben. Nur jeder Zwanzigste (5,4 Prozent) macht heuer keine Geschenke.

Der Besuch eines Christkindlmarkts ist hingegen nur für jeden Zehnten ein Muss. 73,6 Prozent der Frauen und 63,2 Prozent der Männer gehen “hin und wieder” auf einen Weihnachtsmarkt. Ein Drittel bestellt Punsch, mehr als jeder Fünfte gönnt sich Glühwein, hat die Online-Erhebung mit mehr als 1.000 Teilnehmern durch das Institut Mindtake Research im Auftrag der Betreiber des Online-Marktplatzes willhaben.at ergeben.

Geschenke bingt das Christkind

In fast acht von zehn Haushalten bringt das Christkind die Geschenke (78,4 Prozent), der Weihnachtsmann nur in 3,5 Prozent. Nicht so genau mit dem Brauch nimmt man es in 4,6 Prozent aller Familien: Da kommen sowohl Christkind als auch Weihnachtsmann.

21 Prozent haben laut der Umfrage 201 bis 300 Euro Ausgaben für Geschenke vorgesehen, 19,2 Prozent planen mit 301 bis 500 Euro und 18,4 Prozent werden zwischen 101 und 200 Euro ausgeben. 20 Prozent der Befragten machen heuer weniger Geschenke und spenden stattdessen für Bedürftige. Gut 31 Prozent können sich das für die Zukunft vorstellen.

Kein Weihnachtsfest, kein Christbaum

Ein Zehntel aller Befragten feiert heuer gar nicht Weihnachten bzw. verzichtet auf einen Christbaum. Vor dem Kauf des Baums verhandelt jeder Zweite den Preis.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen