Kein Top-Ten-Platz für ÖSV-Springer bei Sommer-GP

Die ÖSV-Skispringer haben auch auf der zweiten Station des Sommer-GP in Hinterzarten die Top-Ten-Plätze verpasst. Gregor Schlierenzauer war nach Rang zwölf beim Auftakt als Elfter (101,5/99,5 m) erneut Bester des Teams von Cheftrainer Heinz Kuttin. Doppel-Weltmeister und Weltcupsieger Stefan Kraft landete bei seinem Saisondebüt an der 14. Stelle (98,5/101,5).

Der Pole Dawid Kubacki (105/104,5) gewann auch den zweiten Bewerb. Sechs Schützlinge des polnischen Trainers Stefan Horngacher kamen unter die ersten zehn.

Ergebnisse Sommer-GP Hinterzarten (2. Station): 1. Dawid Kubacki (POL) 283,3 (105/104,5 m) – 2. Stephan Leyhe (GER) 271,4 (102,5/10,5) – 3. Piotr Zyla (POL) 269,8 (102,5/103,5). Weiter: 11. Gregor Schlierenzauer (AUT) 260,1 (101,5/99,5) – 14. Stefan Kraft (AUT) 255,5 (98,5/101,5) – 20. Markus Schiffner (AUT) 244,5 (99,5/97,5) – 22. Florian Altenburger (AUT) 243,1 (97,5(99,5) – 23. Andreas Kofler (UAT) 242,6 (98,5/99). Nicht im Finale: 38. Clemens Aigner (AUT).

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen