Kein Punsch am Stephansplatz!

6Kommentare
&copy APA
© APA
Die Punschzeit rückt näher. Doch auf Wunsch von Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel (ÖVP) wird es heuer keinen Punschstand am Stephansplatz geben.

Der Verein “Rettet den Stephansdom” rechnet mit finanziellen Einbußen.

Höhe des Verlustes ist offen

Am Stephansplatz wird heuer kein Punsch ausgeschenkt. Die Punschhütte des Vereins “Rettet den Stephansdom” wird nicht mehr aufgestellt. Der Verein rechnet dadurch mit geringeren Einnahmen, die Höhe des Verlustes könne man aber noch nicht beziffern. Man habe aber den Wunsch von Bezirksvorsteherin Stenzel zur Kenntnis nehmen müssen.

Nach der Saison will Bezirksvorsteherin Stenzel die Standplätze in der City neu verteilen. Im Februar wird es dazu einen Runden Tisch mit den karitativen Vereinen geben.

200 in ganz Wien

200 Punschstände werden heuer in ganz Wien aufgestellt. Die Zahl ist seit Jahren stabil. Die Hälfte gehört gewerblichen Betreibern, die andere Hälfte dient karitativen Zwecken.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel