Kein Erfolg beim “Miss Universe”-Finale für Österreich-Kandidatin Dajana Dzinic

Dajana beim National Costume Bewerb
Dajana beim National Costume Bewerb - © Tom_Starkweather
Seit Montag steht die Siegerin der “Miss Universe”-Wahl fest: Miss France, Iris Mittenaere, setzte sich gegen 86 weitere Teilnehmerinnen durch. Dajana Dzinic, Kandidatin für Österreich, hatte leider keinen Erfolg.

Miss France, Iris Mittenaere heißt die neue Miss Universe 2017. Sie setzte sich gestern Abend in Manila gegen 86 weiteren Teilnehmerinnen aus aller Welt durch. Miss Haiti Raquel Pelissier (2. Platz) und Miss Columbia Andrea Tovar (3. Platz) standen bis zuletzt mit ihr auf der Bühne und hofften ebenfalls auf den Sieg.

Dajana Dzinic, Miss Universe Austria, hat es leider nicht in die Top 13 geschafft, aber sie hat vor Ort überzeugt – mit ihren Shootings, Auftritten und nicht zuletzt mit ihrem Auftritt beim National Costume Contest, bei dem sie eine Kreation des israelisch, schwedischen Designers Aviad Arik Herman als Hommage an „The Sound of Music“ trug.

Kein Erfolg für Österreich bei “Miss Universe”-Wahl

Insgesamt drei Wochen verbrachte Dajana Dzinic auf den Philippinen. Eine Zeit, die sie sehr genossen hat und für die sie, auch wenn sie am Ende nicht am Siegerpodest stand, dankbar ist: “Ich habe mich gefreut, dass ich die Chance bekommen habe international Erfahrung zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Es war eine sehr anstrengende und stressige Zeit aber und habe viele, tolle Momente erlebt.”

“Wir sind sehr stolz auf Dajana, sie ist mit ihrem Kampfgeist, den sie täglich unter Beweis stellt ein Vorbild für viele junge Missen. Für einen Sieg bei so einem internationalen Wettkampf braucht man auch immer ein wenig Glück. Sie war jedenfalls perfekt vorbereitet und hat unser Land würdig vertreten”, so MAC GF Silvia Schachermayer.

Ein weiteres Highlight das für die Österreich-Kandidatin unvergessen bleibt: Sie konnte nicht nur durch äußerliche Schönheit überzeugen sondern wurde als eine von fünf Kandidatinnen für einen Expertentalk über Wirtschaft, Politik und aktuellen Weltthemen ausgewählt um ihr Meinung dazu zu vertreten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen