Katie Price verlässt das Dschungelcamp: „Die Zuschauer haben mich wie die meistgehasste Frau Englands behandelt!”

Katie Price verlässt das Dschungelcamp: „Die Zuschauer haben mich wie die meistgehasste Frau Englands behandelt!”

Busen-Wunder Katie Price hat es nicht mal eine Woche im australischen Dschungel ausgehalten. Gestern Abend schrie sie erlösenden Worte: „Ich bin ein Star – Holt’ mich hier raus!”
Grund: Die Britin wurde von den Zuschauern zum siebten Mal hintereinander für die Dschungel-Prüfung gewählt…

Da gab Katie endnervt auf: „Ich ertrage das nicht mehr länger. Die Leute hassen mich ja noch mehr, als ich dachte. Die Zuschauer haben mich wie die meistgehasste Frau Englands behandelt.”

Zwei Stunden lang hat der TV-Sender noch versucht, das Ex-Boxenluder zum Bleiben zu überrede – allerdings ohne Erfolg. Heute früh um 6 Uhr twitterte sie: „Hey ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung! Ich habe mein Bestes gegeben.”

Das hat sie: Ob Kakerlaken-Bad, Fisch-Glibber, Ekel-Mahlzeiten (Kängru-After und Känguru-Hoden) oder der Horror-Tunnel – Katie war sich für nichts zu schade.

Aber damit ist jetzt Schluss. Die Dreifach-Mami hat keinen Bock mehr. Auch, wenn ihr so die 370.000 Euro Gage flöten gehen.

„Ich brauche das Geld nicht”, sagt Katie. „Andere hier schon. Ich nicht. ich habe genug Geld. Ich habe gerade eine Promo-Tour für mein neues Buch hinter mit. Ich mache das hier nicht wegen der Kohle.”

Nein, sie wollte nur mit Ex-Mann Pete Andre abschließen. Den hatte sie 2004 im Dschungelcamp kennengelernt.

Auf Katie wartete übrigens eine „schöne” Überraschung, als sie aus dem Urwald kam: Lover Alex Reid. Der ist extra nach Australien geflogen, um seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen. Puhh, ob sie „Ja” sagt? Schließlich ist die Scheidung von Pete gerade mal Anfang September durchgegangen!

Alex ist sich sicher, sagte jetzt zur britischen News of the World: „Ich bin überzeugt, dass sie mich heiraten will. Vielleicht stelle ich ihr die Frage im TV. Was auch immer passiert: Ich bin mir sicher, dass es richtig ist, was ich tue. Ich habe noch nie so gefühlt wie jetzt und ich bin überzeugt, Katie fühlt genauso.”

Da sind wir mal gespannt…

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen