Kate Moss schmettert ‘What A Feeling’ ins Party-Mikrofon

Kate Moss ließ es krachen.
Kate Moss ließ es krachen. - © APA
Topmodel Kate Moss hat sich auf einem Promi-Happening das Mikrofon geschnappt und die Partygäste mit einer Karaoke-Version von ‘What A Feeling’ beglückt.

Gesang – oder Gejauchze? Laufsteg-Queen Kate Moss (35) hat vor Promi-Publikum begeistert den Hit ‘What A Feeling’ zum Besten gegeben. Das Supermodel war am Mittwoch im Londoner Trendviertel Notting Hill auf der SingStar-Party von Take That zugegen, um den Start des Karaoke-Computerspiels der Band gebührend zu begießen. Die berüchtigte Feiermaus schockierte dabei die anwesenden Gäste mit einem seltsamen Auftritt, als sie den Song aus dem Film ‘Flashdance’ ins Mikro schmetterte, und währenddessen sogar in voller Montur von der Bühne sprang.

Ein Insider beschrieb die Szene wie folgt: “Kate hatte eine tolle Zeit, sie sang und tanzte mit ihren Freunden. Irgendwann beschloss sie dann, es mit ‘What A Feeling’ zu versuchen, und sprang mittendrin von der Bühne. Wenigstens hatte sie dabei keine High Heels an.”

Kate Moss besuchte die Feier gemeinsam mit Model-Kollegin Pixie Geldof und Promi-Friseur James Brown, und erzählte den ganzen Abend jedem, der es hören wollte, was für ein großer Fan von Take That sie sei. Als Gary Barlow, Mark Owen, Jason Orange und Howard Donald dann damit anfingen, ihren Hit ‘Greatest Day’ zu performen, drehte sie sich zu Barlows Gattin Dawn um und sagte: “Sie sind einfach toll, oder?”

Anschließend stürmte sie mit ihren Freunden die Tanzfläche, nicht ohne einem unbekannten Mann einen Schluck seines Drinks zu klauen und ihm ‘Auf, tanze mit mir, Baby’ zuzurufen. Später fiel sie auf, als sie auf allen vieren auf dem Boden herumkrabbelte, eine ganze Reihe Leute im Schlepptau.

Als irgendwann ihre Eskapaden zu wild wurden bat sie ein Security-Mann, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Der britischen Tageszeitung ‘Daily Mirror’ zufolge antwortete sie: “Warum vermiest du mir den Spass? Wir haben nichts Falsches gemacht!” Der Ausgeh-Abend endete mit einer panikartigen Suche nach Moss’ Handtasche, die einer ihrer Begleiter dann letztlich doch noch auftrieb.

Die Party diente unter anderem auch dem Zweck, die HIV-Wohltätigkeitsorganisation Body and Soul bekannt zu machen

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen