Kampfsport für Kinder: Mutig durch den Tag

Hier sind ein paar Tipps, um den Kindern die Zeit aktiv mit Kampfsport zu verkürzen.
Hier sind ein paar Tipps, um den Kindern die Zeit aktiv mit Kampfsport zu verkürzen. - © Holmes Place
Wenn Sie die folgende kurze Checkliste durcharbeiten, werden Sie informiert herausfinden können, ob Kampfsport etwas für Ihr Kind ist – oder auch nicht.

Kampfsport für Kinder kann Folgendes bewirken:

  • Er hilft Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn dabei, eine neue Herausforderung für sich zu finden, die das Selbstbewusstsein steigern wird und das Kind stolz auf erreichte Erfolge machen kann.
  • Durch ihn lernt Ihr Kind, verantwortlich zu agieren und Konsequenzen seiner Bewegungen und Entscheidungen zu verstehen.
  • Ihr Kind wird neue Freunde finden und seinen Horizont erweitern.
  • Kampfsport kann dazu beitragen, sich zu konzentrieren und zu fokussieren.
  • Er bereitet Ihr Kind darauf vor, sich gegen mögliche Angreifer zur Wehr setzen zu können, aber auch, mit Rückschlägen und Enttäuschungen auf weniger aggressive Weise umgehen zu können. Beim Training lernt es, dass Niederlagen und Schläge einstecken ein vermeidbarer Teil des Prozesses ist.
  • Er wird Ihrem Kind bei der Lösung von Konflikten helfen – und dabei, diese von vornherein zu vermeiden.

Was Kampfsport vielleicht nicht kann:

  • Es könnte sein, dass das Training Ihr Kind überanstrengt oder zeitlich schwer mit der Schule und anderen Aktivitäten zu vereinbaren ist.
  • Es mag einfach noch zu früh für das kindliche Verständnis sein, dass Kampfsport wirklich nur der Selbstverteidigung dienen sollte und nicht zum Angeben oder Einschüchtern anderer eingesetzt werden darf. Eine gewisse Reife ist dafür zweifellos erforderlich.
  • Ohne die richtige Anleitung besteht die Gefahr, dass sich der Körper schneller entwickelt als der Verstand – dieser muss sich ja erst noch auf die neuen Fähigkeiten und die neue Verantwortung einstellen.

Insgesamt gesehen, ist Kampfsport definitiv eine gute Idee für Kinder, aber vieles hängt von der individuellen Reife ab, von der Lehrfähigkeit geübter Trainer und von der gewählten Kampfsportart, um das Beste für Ihr Kind daraus machen zu können.

Weitere Informationen unter www.holmesplace.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen