Kärntnerin in Tunnel zwischen zwei Lkw eingeklemmt

Akt.:
Hubschrauber brachte die Frau ins Spital
Hubschrauber brachte die Frau ins Spital
Das Auto einer 49 Jahre alten Klagenfurterin ist am Montag auf der Südautobahn von einem Laster gerammt und gegen ein zweites Schwerfahrzeug gedrückt worden. Die Frau musste schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen werden.


Die 49-Jährige hatte mit ihrem Fahrzeug vor der Unterflurtrasse Farchern West im Osten Klagenfurts in Fahrtrichtung Wien wegen Rotlichts vor der Tunneleinfahrt angehalten. Ein Kraftfahrer hatte das stehende Auto offenbar übersehen und prallte gegen das Heck des Pkw, der dadurch gegen einen davor stehenden Sattelzug gedrückt wurde.

Die Verletzte wurde aus dem Auto geborgen, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn war ab der Auffahrt Klagenfurt-Ost nach dem Unfall mehrere Stunden lang für den gesamten Verkehr gesperrt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen