Kärntner bei Sturz von Pfahl aufgespießt

1Kommentar
Kärntner bei Sturz von Pfahl aufgespießt
Ein 25 Jahre alter Arbeiter aus Maria Rain ist am Mittwoch in seiner Heimatgemeinde bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden.

Er wollte Werkzeug vom Hof eines Einfamilienhauses auf einen Balkon tragen, als “Weg” war ein Holzpfosten aufgelegt worden. Der Mann verlor das Gleichgewicht und stürzte mehrere Meter in ein Rosenbeet ab. Dabei bohrte sich ein Holzpfahl, der zur Stützung der Rosen aufgestellt war, in die rechte Schulter des 25-Jährigen. Der Pfahl brach ab und blieb in der Schulter stecken, der Verletzte wurde ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel