Justizminister Moser nach Blutvergiftung aus Spital entlassen

Moser konnte das Spital verlassen.
Moser konnte das Spital verlassen. - © APA/GEORG HOCHMUTH
Laut einer Aussendung des Ministeriums habe sich der Zustand von Justizminister Josef Moser verbessert. Der an einer Blutvergiftung erkrankte Minister konnte das Krankenhaus verlassen.

Aufgrund ärztlicher Anweisung müsse sich Moser diese Woche noch schonen und werde daher keine Termine wahrnehmen. Voraussichtlich kommenden Montag wird er seine Arbeit wieder voll aufnehmen können.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen