Jungreporter für Lange Nacht der Forschung-Berichte ausgezeichnet

Die Gewinner der des APA-Science Content-Contest wurden gekürt
Die Gewinner der des APA-Science Content-Contest wurden gekürt - © APA/Jäger
Mit ihren Berichten rund um die Lange Nacht der Forschung 2016 haben zwei Schüler aus dem Burgenland und Wien den APA-Science Content-Contest gewonnen.

Die Gewinner Martin Zwifl von der HTBLA Eisenstadt und Lea Zauner vom BRG 14 Linzerstraße in Wien konnten sich in der Kategorie Text respektive Video durchsetzen. Zwifl setzte sich mit einem “spannenden und humorvollen” Text durch, Zauner lieferte einen “sehr professionellen, spannenden Video-Beitrag” mit Kurz-Interviews und O-Tönen, urteilte die Jury.

Als Preis bekamen sie ein iPad und ein Schnupperpraktikum in der APA-Redaktion. Die Gewinner und weitere Teilnehmer des Wettbewerbs nahmen am Donnerstag an einem Workshop teil, bei dem sie Einblick in den Journalismus und den Alltag einer Nachrichtenagentur erhielten.

Content-Contest im Zuge der Langen Nacht der Forschung

Bei der Langen Nacht der Forschung am 22. April besuchten rund 180.000 Interessierte rund 2.200 Stationen an 250 Standorten, wo Forschungsprojekte, wissenschaftliche Erkenntnisse und neue Technologien präsentiert wurden. Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich berichteten bei dem von APA-Science in Kooperation mit dem Infrastrukturministerium und der Wissenschaftskommunikationsplattform für Jugendliche www.ftiremixed.at veranstalteten Content-Contest über die Veranstaltung.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen