Junges Paar täuschte Raub in Wien-Floridsdorf vor: Über 4.000 Euro sichergestellt

Das Paar zeigte sich gegenüber der Polizei geständig.
Das Paar zeigte sich gegenüber der Polizei geständig. - © APA/BARBARA GINDL
Eine 22-jährige Bekleidungsverkäuferin gab am Montag in Wien-Favoriten an, dass ihr die Tageseinnahmen des Geschäfts gestohlen wurden. Nun stellte sich heraus: Sie und ihr Freund täuschten den Raub nur vor.

Eine 22-jährige Verkäuferin eines Bekleidungsgeschäftes erstattete am 11. Juni 2018 eine Anzeige wegen Raubes ihrer Handtasche durch einen unbekannten Täter. Dabei gab sie an, dass sie die Tageslosung von über 5.700 Euro zur Bank bringen wollte, als sie gegen 13.30 Uhr im Bereich der Angyalföldstraße von einem unbekannten Täter überfallen worden war.

Junges Paar zeigte sich geständig

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass die junge Frau, gemeinsam mit ihrem 21-jährigen Freund, die Tat vorgetäuscht hatte. Beide zeigten sich geständig. Insgesamt konnten 4100 Euro sichergestellt werden. Das restliche Bargeld war bereits verwendet worden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen