Junger Mann in Belgien nach Streit getötet

Ein junger Mann ist im Hafen von Antwerpen nach einem Streit mit anderen jungen Leuten zweimal mit einem Auto überfahren worden. Er starb noch am Tatort, teilte die Polizei mit. Der Mann im Alter von etwa 20 Jahren sei in der Nacht auf Samstag mit einer Gruppe von etwa zehn anderen Jugendlichen in Streit geraten. Er sei zunächst zusammengeschlagen und als er am Boden lag überfahren worden.


Der Fahrer habe dann den Rückwärtsgang eingelegt und sei ein zweites Mal über den Körper gefahren. Mindestens drei Autos seien an dem Vorfall beteiligt gewesen. Ein Polizeisprecher sagte, wegen der Ermittlungen würden zunächst keine Einzelheiten mitgeteilt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen