Junge Raserin verursachte schweren Verkehrsunfall

An dem Auto entstand Totalschaden, die beiden Frauen kamen mit Verletzungen davon.
An dem Auto entstand Totalschaden, die beiden Frauen kamen mit Verletzungen davon. - © bilderbox/Sujet
Am Freitag gegen 19.25 Uhr lenkte die 20-jährige Nelli G. ihren PKW mit weit überhöhter Fahrgeschwindigkeit auf der Höhenstraße in Richtung zum Sommerhaidenweg. Die junge Frau verlor die Kontrolle über das Fahrzeug.

Nach einem Überholmanöver wollte die 20-jährige Lenkerin dem Straßenverlauf der Höhenstraße folgen, der an dieser Stelle eine starke Rechtskurve beschreibt, verriss jedoch ihr Fahrzeug nach rechts und stieß gegen einen Begrenzungsstein beim linken Fahrbahnrand.

Glück im Unglück gehabt

Durch den Anstoß wurde das Auto in die Höhe katapultiert, stieß gegen eine Straßenbenennungstafel und gegen einen Baum auf dem Gegenhang des linken Fahrbahngrabens. Von dort stürzte der PKW in den Straßengraben, wo das Fahrzeug auf dem Autodach zum Liegen kam. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, die beiden Insassinnen hatten noch Glück gehabt: Nelli G. erlitt bei dem Unfall eine Schädelprellung und Rissquetschwunde am Kopf. Ihre Beifahrerin (24-jährige Schwester) zog sich eine Ellenbogenprellung zu.

(APA / Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen