Juliette Greco-Abschiedskonzert in Wien muss abgesagt werden

Die 90-jährige Chansonsängerin hätte am 26. März im Konzerthaus auftreten sollen
Die 90-jährige Chansonsängerin hätte am 26. März im Konzerthaus auftreten sollen - © APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT
Mit der Tournee “Merci” wollte sich die 90-jährige Juliette Greco eigentlich von ihrem Publikum verabschieden. Nun muss die Chansonlegende das im Vorfeld verschobene Konzert im Wiener Konzerthaus aus Gesundheitsgründen endgültig absagen.

Nach einer Verschiebung von September auf den für 26. März 2017 geplanten Termin musste Greco ihr Konzert nun endgültig absagen. Karten können im Ticketcenter retourniert werden.

Juliette Greco muss ihr Konzert in Wien absagen

“Zurzeit ist unklar, ob bzw. wann Juliette Greco wieder auf Tournee gehen wird”, heißt es vom Konzerthaus. Der Auftritt in Wien wäre eines von zahlreichen Konzerten der “Merci”-Tournee gewesen, mit der Greco im April 2015 begonnen hatte, nach jahrzehntelanger Karriere der Bühne und ihrem Publikum Lebewohl zu sagen. Im März 2016 wurde die Sängerin dann wegen Verdachts auf Schlaganfall im Krankenhaus behandelt. Seitdem wurden alle Auftritte abgesagt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen