Akt.:

Jugendlicher entwickelt Super-App

Der Jugendliche wurde sogar von der Schule abgestellt, damit er an seiner App arbeiten konnte. Der Jugendliche wurde sogar von der Schule abgestellt, damit er an seiner App arbeiten konnte. - © Twitter
Die App “Summly” geht heute an den Start.Von einem 17-jährigen entwickelt, wurde sie nun von Apple als “App der Woche” gefeiert. Die neue App ist so gut, dass sogar Stars wie Yoko Ono, oder “Two and a half men” – Schauspieler Ashton Kutcher als Sponsoren auftreten.

Der junge Engländer Nick D’Aloisio wird von der englischen Daily Mail schon mit dem Facebook-Vater Mark Zuckerberg verglichen. Das Konzept der vielversprechenden App sieht vor, beliebige News-Artikel zusammenzufassen  — auf maximal 400 Zeichen. Man müsse in sein Smartphone nur einen Suchbegriff eingeben und den Artikel aus der Liste auswählen; dann erhalte man den zusammengefassten Text. Wenn man dann noch den eigentlichen, ganzen Artikel lesen möchte, klickt man einfach auf den Original-Artikel.

Er tüftelte zwölf Monate an dem Code

“Ich habe Summly programmiert, weil ich das Gefühl habe, dass meine Generation News nicht mehr auf dem traditionellen Weg liest. “, erklärt der junge Entwickler. Zwölf Monate hat er in die Entwicklung seines Algorithmus investiert, der ihn vielleicht einmal ähnlich berühmt macht, wie Mark Zuckerberg. Bevor wir uns jedoch an der Vereinfachung erfreuen können, müssen wir uns noch etwas gedulden, oder die zusammengefassten Nachrichten auf Englisch lesen; momentan funktioniert Summly nur mit englischen Artikeln.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
iPhone-Hype größer als jemals zuvor
Meterlange Warteschlangen und stundenlanges Campieren - das war das Bild vor den Apple-Stores am heutigen Freitag. In [...] mehr »
Ericsson schließt Modem-Geschäft
Der weltgrößte Telekomausrüster Ericsson gibt sein verlustträchtiges Modem-Geschäft auf und entlässt rund 1.000 [...] mehr »
“Wir geben den Leuten Kontrolle”: Netflix ist in Österreich gestartet
Geht es nach den Betreibern, so hat die "Zukunft des Fernsehens" nun auch Österreich erreicht. Seit dem heutigen [...] mehr »
Netflix nun auch in Österreich verfügbar
Nach dem Start in Deutschland am gestrigen Dienstag können ab sofort auch österreichische Nutzer auf das Angebot des [...] mehr »
Medientage 2014 in Wien: “Schlacht um die Zukunft gewinnen”
Die Branche muss eine "Schlacht um die Zukunft" gewinnen. Philipp Welte, Verlagsvorstand der Hubert Burda Media, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung