Jugendliche Vandalen verursachten enormen Sachschaden an Pkws in NÖ

Die drei Burschen schlitzten die Autoreifen von parkenden Pkws auf.
Die drei Burschen schlitzten die Autoreifen von parkenden Pkws auf. - © bilderbox.com (Sujet)
Zwei Nächte lang hat ein nun ausgeforschtes jugendliches Trio Ende August im Gemeindegebiet von Klosterneuburg Schäden im Gesamtausmaß von 23.500 Euro verursacht.

Die drei Jugendlichen hatten Bargeld aus dem Automaten einer Trafik in der Katastralgemeinde Kierling gestohlen und das Gerät anschließend in Brand gesetzt. Der Versuch, durch ein Dachfenster in das Gebäude einzudringen, schlug fehl. Insgesamt entstand dabei ein Schaden von 20.000 Euro.

Vandalen-Trio aus NÖ raubte Bargeld und schlitzte Reifen auf

Noch in derselben Nacht wurden dann im angrenzenden Maria Gugging bei zwölf geparkten Autos insgesamt 21 Reifen zerstochen. In der folgenden Nacht wurden weitere sechs Fahrzeuge gleichermaßen beschädigt. Die Burschen (15 und 17 sowie ein 13-Jähriger aus dem Bezirk Tulln) gestanden die Taten und wurden der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt, berichtete die NÖ Polizei.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen