Jugendliche überfallen Tankstelle mit Pistole in Wien-Floridsdorf

Akt.:
Die Ausrüstung zum Überfall der Jugendlichen auf eine Tankstelle in Wien-Donaustadt.
Die Ausrüstung zum Überfall der Jugendlichen auf eine Tankstelle in Wien-Donaustadt. - © LPD Wien
In der Nacht auf Samstag wurde eine Tankstelle in Wien-Floridsdorf von zwei jugendlichen Räubern überfallen. Mit einer Pistole bedrohten sie die Mitarbeiter.

Die beiden Burschen, 16 und 17 Jahre alt, hatten mit einer Pistole bewaffnet eine Tankstelle auf der Brünner Straße betreten. Einer der Täter bedrohte einen Mitarbeiter, sein Komplize schnappte sich Geld und Zigaretten, berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Beim Überfall gegen 2.00 Uhr trugen beide Burschen weiße Hockeymasken. Aufgrund der guten Täterbeschreibung wurden zwei Verdächtige nur rund 300 Meter vom Tatort entfernt festgenommen. Einer der Festgenommenen legte ein Geständnis ab und führte die Beamten der Polizeiinspektion Donaufelder Straße zu einem auf der Flucht weggeworfenen Rucksack. Darin befanden sich die Beute, die Waffe und die Masken.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen