Jugendliche schießen in Wien-Floridsdorf mit Luftdruckgewehr nach Passanten

Akt.:
Mit einem Luftdruckgewehr erschreckten die jungen Burschen Passanten
Mit einem Luftdruckgewehr erschreckten die jungen Burschen Passanten - © APA (Sujet)
Ein Spaziergänger in Wien-Floridsdorf machte Sonntagabend eine beunruhigende Entdeckung: Ein junger Mann schoss aus einem geöffneten Fenster eines Wohnhauses mit einem Luftdruckgewehr in Richtung von Passanten.

Der Zeuge des Vorfalls in der Ruthnergasse in Floridsdorf alarmierte gegen 18.45 Uhr nach seiner Beobachtung umgehend die Polizei. Verletzt wurde niemand, auch Sachbeschädigung entstand keine, teilte die Polizei mit. Drei Burschen und ein Mädchen wurden angezeigt, wer von den jungen Männern geschossen hat, musste noch ermittelt werden.

Anzeigen gegen Jugendliche in Floridsdorf

Der Zeuge sprach von einem männlichen Schützen. Die Tür wurde gewaltsam geöffnet, es war aber niemand mehr zu Hause, erläuterte Polizeisprecherin Michaela Rossmann. Einige Zeit später meldete sich ein Jugendlicher und gab an, in der Wohnung zu leben. Er sagte aus, dabei gewesen zu sein, als die Schüsse fielen, geschossen habe jemand anderer.

Die vier Personen im Alter von 15, 16, 18 und 20 Jahren, die in der Wohnung waren, wurden angezeigt. Das Luftdruckgewehr wurde nicht gefunden, so die Polizei.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen