John Oliver holt zum Rundumschlag gegen Donald Trump aus

Von VIENNA.at
Akt.:
Komiker John Oliver hat in seiner Late-Show “Last Week Tonight” den US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump auseinander genommen. Seine 22 Minuten lange Rede wurde inzwischen mehr als 12 Millionen Mal auf YouTube angeschaut.

US-Milliardär Donald Trump mischt seit Monaten den amerikanischen Wahlkampf auf. Keine seiner Aussagen, darunter jene in der Talkshow “State of the Union” des Senders CNN, in der er sich nicht vom Ku Klux Klan distanzierte, sondern antwortete, er wisse nicht, von welcher Gruppe die Rede sei, schaden dem Präsidentschaftskandidaten.

Trotz Widerstand in der eigenen Partei entschied der Republikanern nun auch noch den “Super Tuesday” für sich. Mindestens sieben zusätzlich gewonnene Staaten verleihen Trump noch mehr Macht, auch Clinton ist weiter voll auf Kurs Richtung Nominierung zur US-Präsidentschaftskandidatin.

John Oliver richtet Appell an Amerikaner

In der US-Late Night Show “Last Week Tonight” holte Moderator John Oliver nun zum Rundumschlag aus. So meinte Oliver unter anderem, Trump sei “das Muttermal der USA. Ein Jahr lang war es ziemlich harmlos. Aber jetzt wird es immer größer und es ist nicht ratsam, es weiter zu ignorieren.” Danach erklärte der Moderator, dass Trump ein schlechter, unzuverkässiger und fragwürdiger Kandidat sei, der sich ständig in Widersprüchen und Lügen verstricken würde.

Auch der Name des Präsidentschaftskandidaten wurde genauer unter die Lupe genommen. Nur wenige seiner Unterstützer würden wissen, dass Trump deutsche Vorfahren hatte, die eigentlich “Drumpf” hießen und den Namen kurz nach ihrer Auswanderung “amerikanisierten”.

Am Ende richtete John Oliver einen Appell an die Amerikaner, sie sollen genau überlegen, wen sie wählen. Denn wenn sie sich am Wahltag für Trump entscheiden, so der Moderator, dann würden sie einen Mann wählen, der “vom Ku-Klux-Führer David Duke unterstützt wird, und gar nicht weiß, ob er das gut finden soll oder nicht.”

>> Donald Trump entscheidet “Super Tuesday” für sich

(Redaktion: VIENNA.at)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen