Johanniter-Flüchtlingsquartier in Liesing schließt

Das Flüchtlingsquartier in Liesing schließt seine Pforten
Das Flüchtlingsquartier in Liesing schließt seine Pforten - © Johanniter/ A. Scarimbolo
Die Johanniter schließen wie geplant das Flüchtlingsquartier in der Ziedlergasse, welches seit Ende 2015 als temporäre Einrichtung betrieben wurde.

Die letzten vier Bewohner übersiedelt am Freitag in private Unterkünfte oder in reguläre Grundbetreuungseinrichtungen anderer Hilfsorganisationen. “Nach anfänglichen Bedenken der Bevölkerung haben wir zahlreiche Unterstützer gefunden, die einen wertvollen Beitrag zur Integration der Flüchtlinge geleistet haben. Ihnen gebührt unser Dank und höchster Respekt!”, sagt Johanniter-Präsident Johannes Bucher.

Flüchtlingsquartier in der Ziedlergasse schließt

Insgesamt wurden rund 1.000 Asylwerber von 56 Mitarbietern und 247 Ehrenamtlichen bei ihren ersten Schritten zur Integration begleitet – in enger Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand, anderen Hilfsorganisationen, Kirchen, gesellschaftlichen Initiativen und der Wirtschaft. Mit der Schließung des Hauses in der Ziedlergasse beenden die Johanniter vorerst ihre Aktivitäten im Bereich der Flüchtlingshilfe.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen