Jobchancen: Viel Konkurrenz für Bewerber in Wien

Akt.:
Bewerber haben es in Wien momentan schwer. - © pixabay.com (Symbolbild)

Eine aktuelle Studie der neuen Jobsuchmaschine Adzuna hat ergeben, dass Bewerber in Salzburg die größten Chancen auf einen Job haben. In Wien und im Burgenland gibt es viel mehr Konkurrenz um Jobs. Adzuna erfasst über 60.000 Stellenanzeigen in ganz Österreich.

Salzburg bietet derzeit die besten Chancen für Bewerber, Arbeit zu finden. Dies geht aus einer aktuellen Studie der neuen, österreichischen Jobsuchmaschine Adzuna hervor, die über 60.000 Stellenanzeigen in ganz Österreich erfasst. Demnach gibt es in Wien sowie insbesondere dem Burgenland viel mehr Konkurrenz um Jobs. Die durchschnittlich höchsten Gehälter winken Bewerbern jedoch in Niederösterreich. Für die Studie wurden alle 9 Bundesländer Österreichs anhand deren Wettbewerbsintensität untersucht. Dabei wurde Adzunas Index von aktuell 63.826 Stellenanzeigen mit den September-Arbeitslosenzahlen des Arbeitsmarktservice (AMS) verglichen, um die Wettbewerbssituation in jedem regionalen Arbeitsmarkt zu bestimmen. Daneben wurde auch das in Stellenanzeigen durchschnittlich gebotene Gehalt pro Bundesland ermittelt.

Salzburg bei Jobchancen dicht gefolgt von Vorarlberg

Statistisch betrachtet kommen demnach in Salzburg nur 3 Arbeitslose auf eine offene Stelle, was auf sehr gute Jobchancen schließen lässt. Dicht gefolgt wird Salzburg von Vorarlberg, hier kommen ebenfalls unter 4 Personen auf eine offene Stelle. Im Mittelfeld aufgestellt finden sich Tirol, Steiermark und Oberösterreich mit jeweils 4 Arbeitslosen pro offener Stelle. Verstärkte Konkurrenz und damit verschlechterte Jobchancen zeigen sich im Gegensatz dazu bei der Untersuchung der Hauptstadt Wien. Mit durchschnittlich 7 Arbeitslosen pro offener Stelle, müssen hier doppelt so viele Bewerber wie in Salzburg um einen Job kämpfen. Die aktuell schlechtesten Jobchancen bietet das Burgenland mit 16 Arbeitslosen pro offener Stelle, verglichen mit Salzburg ist die Konkurrenz hier satte fünfmal so hoch.

Bewerber sollen Ortswechsel in Betracht ziehen

Inja Schneider, Country Manager Austria bei Adzuna kommentiert: “Unsere Arbeitsmarktstudien sollen Bewerbern helfen, besser informiert an die Jobsuche heranzugehen. Dabei empfehlen wir allen Bewerbern, die sich zum Herbst hin auf die Jobsuche machen, auch einen Ortswechsel in Betracht zu ziehen da durch die ungleiche Verteilung der Wettbewerbsintensität dies Jobchancen drastisch erhöhen könnte.”

Adzuna legt Fokus auf Gehalt

Als Suchmaschine für Jobs sammelt Adzuna Stellen von mehreren hundert Quellen. Spezieller Fokus ist dabei stets das Thema Gehalt, dessen Entwicklung Adzuna bereits seit Jahren im internationalen Kontext erforscht. In Adzuna’s Heimatmarkt Großbritannien geht dessen Expertise mittlerweile soweit, dass die hauseigenen Arbeitsmarktdaten sowie Gehaltsstatistiken auch von der britischen Regierung als Informationsquelle verwendet werden.