Jetzt wird sogar geklagt!

Jetzt wird sogar geklagt!
Die Trennung von Peter Andre und Katie Price entwickelt sich immer mehr zur Schlammschlacht: Nun erklärte Andre sogar, seine Ex verklagen zu wollen, weil diese in einem TV-Interview angedeutet hatte, er hätte sie betrogen.

Nachdem bekannt geworden war, dass sich Katie Price und Peter Andre scheiden lassen werden, tauchten schnell Berichte auf, die von einer baldigen Wiedervereinigung des Paares und von einer eigentlich noch immer vorhandenen Liebe erzählten. Doch es stellt sich immer mehr heraus, dass alle derartigen Meldungen mehr oder weniger gut erfunden waren. Denn Katie und Peter mögen in ihrem Leben noch viel tun … zusammen kommen DIE beiden mit Sicherheit nicht mehr. Mittlerweile kann man schon fast von einem gegenseitigen Hass aufeinander sprechen – und der dürfte schon bald vor Gericht ausgelebt werden.

Treu oder nicht treu?

Wie die englische Tageszeitung “Daily Mirror” berichtet, hat Peter Andre beschlossen, seine Noch-Ehefrau zu verklagen. Der Grund für den drastischen Schritt: Ein Live-Interview im britischen Frühstücksfernsehen, in dem Katie wiederholt Andeutungen über die Untreue ihres Angetrauten machte. So meinte sie, direkt darauf angesprochen, ob Peter sie betrogen hätte: “Nächste Frage!”

Nachdem das Moderatoren-Duo aber nicht locker ließ, erklärte Price: “Ich weiß es nicht …” Sie hätte nach der Trennung zwar diverse “Dinge” gehört, aber: “Wer weiß schon, was wahr ist und was nicht? Soweit ich weiß, war er treu, glaube ich.” Diese Statements erzürnten Peter Andre dermaßen, dass er noch am selben Tag rechtliche Schritte einleitete.

Zynische Nettigkeiten

Zudem stieß sich der Sänger an Katies Aussagen über seine Vaterrolle und seinem Verhalten gegenüber den beiden gemeinsamen Kindern Junior und Princess. “Es ist wirklich nett zu sehen, dass er mit Kindern Zeit verbingt”, erklärte die 31-Jährige zynisch im Hinblick darauf, dass sich Peter zuletzt gerne mit seinem Nachwuchs ablichten ließ. “Was mich betrifft, mache ich keinerlei, na ja, mediale Sachen mit den Kids, weil ich es einfach nicht will. Aber es ist gut, dass Peter mit den Kindern wirklich an die frische Luft geht.”

Und: das ehemalige Boxenluder stellte klipp und klar fest, dass sie “mit Zähnen und Klauen” um die Kinder kämpfen werde, sollte ihr Ex das Sorgerecht beantragen. “Ich bin ihre Mutter, sie bleiben bei mir. Was anderes werde ich nicht zulassen!”

Na dann kann man sich ja auf einiges gefasst machen …

(seitenblicke.at/Foto: AP)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen