Jasmin Berchtold: “Mit neuen Trainingsmethoden die zwei Ziele erreichen”

Jasmin Berchtold will hoch hinaus
Jasmin Berchtold will hoch hinaus - © Bernd Hofmeister
Schwarzenberg/Egg. Die Schwarzenbergerin Jasmin Berchtold (20) will demnächst im Langlauf-Weltcup starten und bei der Heim-Weltmeisterschaft 2019 in Seefeld für Furore sorgen.

Der Saisonstart verlief für die sympathische Langläuferin Jasmin Berchtold aus gesundheitlichen Gründen nicht nach Wunsch. Die 20-jährige Wälderin misst sich seit heuer erstmals in der allgemeinen Klasse mit ihren Konkurrentinnen. Die Schwarzenbergerin hat ganz klare Ziele: Die Etablierung im Continentalcup und auf die vorderen Endränge vorzuarbeiten hat vorerst Vorrang. In den kommenden zwei Jahren will Berchtold den nächsten Schritt machen und sich auch ins Rampenlicht schieben. Vor allem Starts im Weltcup sollen es werden. Bei der Heim-WM in Seefeld gilt es für Jasmin Berchtold die nationalen und Ländle-Farben bestmöglich zu vertreten. „Ich will zu den Besten meines Sports gehören und trainiere um am Tag X wenns wirklich zählt, mein volles Potenzial abrufen zu können“, sagt die 20-jährige Jasmin Berchtold.

In der Vorbereitungsphase hat Berchtold versucht die Qualität des Trainings noch mehr zu steigern. Durch die Zusammenarbeit mit Trond Nystad, dem nordischen ÖSV Koordinator und früheren Nationaltrainer der Norweger, hat Berchtold neue Aspekte in Sachen Langzeitausdauer, Krafttraining und Technik in den Trainingsalltag übernommen. Neue Wege sollen zu sportlichen Erfolgen beitragen. Ihr Fokus lag in den letzten Jahren immer auf der Distanz, aber auch bei Sprintrennen konnte sie gute Ergebnisse erreichen. Laut Berchtold ist es im Langlauf durchaus von Vorteil ein Allrounder zu sein. Sei es bei der Tour des Ski oder beim Zielsprint eines 30 Kilometer Rennens. „Ich werde hart daran arbeiten und all diese Aufgaben im Training berücksichtigen.“

Unter Anleitung von ÖSV Trainer Manfred Hierschläger hat Jasmin Berchtold die Testphase bestritten und auch ein umfangreiches Kursprogramm absolviert. Eine professionelle Betreuung findet Sie auch im Olympiazentrum Vorarlberg vor.

Viel Qualität und ein großes Talent hat Jasmin Berchtold auf alle Fälle: Bei der U-18-EM hat sie schon Silber und Bronze gewonnen. Die konstanten Topergebnisse unter den besten Zehn im Continentalcup waren vielversprechend. In Hochfilzen gelang sogar ein fünfter Endplatz.

Unterstützung erhält Jasmin Berchtold seit 2016 von Lech Zürs Tourismus. „Die Loipen am Arlberg bieten tolle Trainingsmöglichkeiten in Höhenlage und sind ein Naturerlebnis“. Materialtechnisch wird Berchtold durch die Firmen Fischer und Leki ausgestattet bzw. gefördert.

Zur Person

Jasmin Berchtold

Beruf: Profisportlerin und Studentin

Geboren: 24. April 1996

Wohnort: Schwarzenberg

Verein: SC Egg

Lebensmotto: Träum nicht dein Leben – leb deine Träume

Kopfsponsor: Lech Zürs Arlberg

Material und Ausrüstung: Fischer, Leki, Rottefella, Uvex, Löffler

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen