Jakob Pöltl: Woran Wiens NBA-Export den Sommer über arbeitet

Jakob Pöltl (l.) steht schon voll in der Vorbereitung auf die nächste NBA-Saison.
Jakob Pöltl (l.) steht schon voll in der Vorbereitung auf die nächste NBA-Saison. - © Frank Gunn/The Canadian Press via AP
NBA-Legionär Jakob Pöltl hat nach seinem Urlaub an verschiedenen Skills gearbeitet und kämpft bei der Summer League in Las Vegas um seinen Platz bei den Toronto Raptors.

Österreichs NBA-Export Jakob Pöltl feilt an seiner Technik und freut sich auf die Aufgabe im Basketball-Nationalteam. Der 21-Jährige von den Toronto Raptors hat die Sommerpause genutzt, um vor allem an seinem Wurf zu arbeiten. In der diese Woche startenden Summer League in Las Vegas tritt Pöltl als einer der Teamleader an.

“Ich will das Turnier bestmöglich nützen, um Sachen auszuprobieren, an denen ich gearbeitet habe”, betonte Pöltl in einer Pressemitteilung vom Montag. In den Vorrundenspielen trifft Toronto am Freitag (Samstag, 0:00 Uhr MESZ) zunächst auf die New Orleans Pelicans. Danach warten die Minnesota Timberwolves (9. Juli) und die Denver Nuggets (11. Juli). Neben Pöltl stehen mit Pascal Siakam und Fred VanVleet zwei weitere Spieler mit NBA-Erfahrung im Raptors-Kader.

Wo sich Jakob Pöltl verbessern will

Seit Mitte Juni befindet sich Pöltl wieder in Toronto. Nach einem Urlaub in Barcelona (“Ich hatte Zeit, runterzukommen”) stand für den Center Training in Wien und Bamberg auf dem Programm. In Deutschland feilte er mit Individualtrainer Stefan Weissenböck an seinem Wurf. “Wir haben auch an anderen Skills für das Spiel mit dem Gesicht zum Korb trainiert, um darauf vorbereitet zu sein, künftig mehr von außen spielen zu können”, berichtete Pöltl.

Bei Toronto wird dies forciert, wie Pöltl nach den ersten Trainingseinheiten in Kanada erahnt hat. “Es wurde mehr Wert auf Dreipunkter und das Spiel von außen gelegt – tendenziell weg von Mitteldistanzwürfen und hin zu mehr Dreiern. Ob das jetzt für mich bedeutet, dass ich in den Spielen regelmäßig von außen werfen werde, weiß ich noch nicht. Im Training nehme ich offene Dreier jetzt jedenfalls ohne zu zögern”, erklärte der Wiener.

Summer League: Vorbereitungsturnier für Neulinge

In den Wettkampfmodus wird Pöltl in der Summer League wechseln. In dieser sollen Neulinge oder Spieler, die drei oder weniger Jahre in der NBA aktiv sind, Erfahrungen sammeln. “Ich freue mich auch darauf, Verantwortung zu übernehmen”, meinte Pöltl über seine Führungsrolle. Die soll Österreichs internationales Aushängeschild auch im Nationalteam einnehmen.

Um den 20. Juli wird Pöltl in der ÖBV-Auswahl erwartet. Österreich trifft in der WM-Vorqualifikation dann auf Albanien (2.8./a, 12.8./h) und die Niederlande (5.8./h, 16.8./a). “Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass es geklappt hat und nun offiziell ist, und bin dem Verband für seine Bemühungen sehr dankbar”, sagte Pöltl, der 2015 für das Team debütiert hatte.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen