Italiener ging mit Schraubenzieher auf Hitler-Ölgemälde los

Akt.:
Ein Italiener ging mit einem Schraubenzieher auf ein Hilter-Gemälde los.
Ein Italiener ging mit einem Schraubenzieher auf ein Hilter-Gemälde los. - © AP
Ein 40-jähriger Italiener ist festgenommen worden, nachdem er am Dienstag versucht hatte, mit einem Schraubenzieher ein Ölgemälde von Adolf Hitler zu zerstören. Das Bild war im Rahmen der Ausstellung “Museum des Wahnsinns, von Goya bis Bacon” im Museum der Kleinstadt Saló am Gardasee ausgestellt.

Der Mann wurde nach der Festnahme identifiziert und angezeigt, teilte das Museum mit. Größere Schäden wurden nicht festgestellt. Das Bild stammt aus den jungen Jahren des späteren Diktators. Hitler versuchte sich damals in Wien als Künstler, scheiterte aber mit seiner Bewerbung für die Wiener Kunstakademie.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung