ISO-27001: Stadt Wien hat Datenschutz-Zertifizierung

Akt.:
Der Datenschutz wird durch die MA 14 laufend kontrolliert und optimiert.
Der Datenschutz wird durch die MA 14 laufend kontrolliert und optimiert. - © dpa
Als erste Stadtverwaltung in Österreich erreichte die Stadt Wien die Zertifizierung nach dem internationalen Standard für Informationssicherheit ISO/IEC 27001. Bei 1,7 Millionen EInwohnern sei eine “enorme Datenmenge” zu verwalten, da spiele die Sicherheit eine besonders große Rolle.

Zu den verarbeiteten und verwalteten Daten gehören Gewerberegister, Melde- und Passdaten, Beihilfen, Familienurkunden und Baupläne. Das Vertrauen der BürgerInnen ist uns immens wichtig – vor allem weil auch E-Government-Dienste immer häufiger genutzt werden. In Österreich interagieren bereits rund 50 Prozent der Bevölkerung online mit Behörden und Ämtern.”, berichtet Wolfgang Steiner, Security-Fachbereichsleiter in der Magistratsabteilung 14 für Automatisierte Datenverarbeitung.

Datenschutz der Stadt Wien zertifiziert

Die Zertififizierung sei ein Zeugnis dafür, dass die Daten der Wiener Bürger mit Sicherheitsvorkehrungen nach dem aktuellsten Stand der Technik verwaltet werden und dass diese Maßnahmen laufend überprüft werden. Die Magistratsabteilung 14 verwaltet mit rund 450 Mitarbeitern zentral die Daten aus 22 Bezirksämtern und 70 Magistratsabteilungen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen